Einem Menschen zu helfen
mag nicht die Welt verändern,

aber es kann die Welt für diesen
einen Menschen verändern.

Jugendhilfe

Förderung – Kultur & Sprache

FÜR DEN GEMEINSAMEN ALLTAG

Wir wollen uns auf die Bedürfnisse und Notlagen von Kindern und deren Herkunftsfamilien (dieses umfasst evtl. auch Pflege- und Adoptivfamilien) einstellen und unsere Angebote darauf ausrichten. Die Osterhof Jugendhilfe orientiert sich an einem „Humanistischen Menschenbild“ in Gestalt von individueller Freiheit, Selbstbestimmung und Selbstverantwortung des Individuums. Hierbei gilt es, die spezifischen Interessen und Bedürfnisse von Kindern und jungen Erwachsenen zu erkennen, zu entwickeln und dementsprechend zu fördern. Ein Hauptziel unserer Arbeit ist es, das Leben in der Osterhof Jugendhilfe familiär, strukturiert und stabil zu gestalten, damit die Kinder und jungen Erwachsenen befähigt werden, idealerweise in vollständiger Genesung, die Grundlagen für ein selbstständiges Leben zu erarbeiten. Die Inklusion in die Gesellschaft und das eigenständige und verantwortungsvolle Handeln ist ein weiteres Ziel unserer Arbeit.

Individuelle Weiterentwicklung

DURCH SICHERHEIT & GEBORGENHEIT

Die Befriedigung sozialer und emotionaler Bedürfnisse zum einen und die Erschließung sowie Förderung von Ressourcen zur individuellen Weiterentwicklung zum anderen stehen im Mittelpunkt. Alle Interventionen zielen auf eine ganzheitliche Entwicklung von Kindern und jungen Erwachsenen im Hinblick auf ihre geistigen und emotionalen Fähigkeiten ab. In der Osterhof Jugendhilfe gibt es klar strukturierte und verlässliche Regeln, die sich im Gruppenalltag widerspiegeln. Dadurch wird Sicherheit und Geborgenheit erfahren, die dem Ziel dient, Fähigkeiten und Strategien für eine positive, bejahende und gesunde Lebensbewältigung zu erlernen und zu festigen.

Zielstrebigkeit – Eigenständigkeit

AUF EIGENEN BEINEN STEHEN

Wir begleiten die Jugendlichen solange, bis wir wissen, dass sie ihren Platz in der Gesellschaft gefunden haben. Die jungen Menschen können dann selbst

  • ihre Stärken erkennen und nutzen
  • Beziehungskonflikte lösen
  • Probleme & Ziele benennen
  • und ggf. Hilfe anfordern

Mit unserem Team stellen wir auch die ambulante Nachbetreuung, z. B. in der eigenen Wohnung, bis zur völligen Eigenständigkeit sicher. In unseren drei Einrichtungen setzen wir unterschiedliche Konzepte um, so dass wir eine Vielfalt von Lösungen anbieten können, um die Kinder und Jugendliche bei den Herausforderungen des Lebens unterschiedlich zu unterstützen.

Chancen – Motivation

JEDER IST EINZIGARTIG

Rechtsgrundlagen
Gegenstand unseres Leistungsangebotes ist die Hilfe zur Erziehung, die Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder- und Jugendliche sowie die Hilfe für junge Volljährige i.S. des zweiten Kapitels und Vierten Abschnittes des SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfegesetz). Die Bestimmungen sind hier insbesondere: § 27, § 34, § 35a & § 41

Zielgruppe
Das Leistungsangebot richtet sich an Kinder ab 10 Jahren und junge Erwachsene (m/w). Es stehen insgesamt 28 Plätze an 3 verschiedenen Orten zur Verfügung. Die unterschiedlichsten Lebenssituationen und Vorgeschichten in den Herkunftsfamilien der bei uns aufgenommenen Kinder und jungen Erwachsenen haben dazu geführt, dass eine Betreuung außerhalb des bisherigen Lebensumfeldes benötigt wird.

Indikatoren für die Aufnahme:

  • Verlust der sozialen, emotionalen Bindungen und Stützsysteme
  • Beziehungsproblematik in der Herkunftsfamilie
  • Störungen und Defizite in der sensorischen Integration
  • Psychische Probleme aufgrund fremd- bzw. autoaggressiver Verhaltensweisen
  • Entwicklungsstörungen und -verzögerungen
  • fehlende körperliche Leistungs-und soziale Kompetenz
  • fehlendes Selbstwertgefühl und -vertrauen
  • junge unbegleitete Flüchtlinge

Jetzt aktuelle Neuigkeiten aus den Einrichtungen auf Facebook verfolgen!

> Zur Facebook-Seite